Unsere kleinen Patienten

meloneloadedsupra
„Was Hänschen nicht lernt – lernt Hans nimmermehr“

  • Die ersten Erfahrungen in einer Zahnarztpraxis sind ausschlaggebend.
  • Abbau von Angst und Spannungen sowie der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses stehen im Vordergrund jedes Erstbesuches.
  • Wir nehmen uns die Zeit für ein spielerisches Kennenlernen der Behandlungssituation.

roteskleidloaded.besupi

  • Bei besonders ängstlichen Kindern kann die Anwendung von Blütenessenzen oder homöopathischen Präparaten eine notwendige Behandlung erleichtern.
  • Vorsorge, Früherkennung und Frühbehandlung beinflüssen die Kieferentwicklung positiv und beugen Zahnschädigungen vor.
  • Deshalb empfehlen wir bei Kindern bis zum sechsten Lebensjahr Früherkennungsuntersuchungen und bieten für Kinder und Jugendliche individuelle Prophylaxeprogramme an.